Direktlink als QR Code


Unsere Pressethemen

Auto, Verkehr (4442)
Bildung, Karriere, Schulungen (7145)
Computer, Information, Telekommunikation (7924)
Elektro, Elektronik (3685)
Essen, Trinken (3511)
Familie, Kinder, Zuhause (5211)
Freizeit, Buntes, Vermischtes (12122)
Garten, Bauen, Wohnen (6832)
Handel, Dienstleistungen (10665)
Immobilien (3935)
Internet, Ecommerce (4436)
IT, NewMedia, Software (16540)
Kunst, Kultur (5400)
Logistik, Transport (2348)
Maschinenbau (1974)
Medien, Kommunikation (5878)
Medizin, Gesundheit, Wellness (15882)
Mode, Trends, Lifestyle (5167)
Politik, Recht, Gesellschaft (8830)
Sport, Events (3097)
Tourismus, Reisen (12468)
Umwelt, Energie (5745)
Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen (25757)
Vereine, Verbände (973)
Werbung, Marketing, Marktforschung (4060)
Wissenschaft, Forschung, Technik (2305)


Anzeige




Haftungsausschluss

Die auf RuppiMail.de veröffentlichten Pressemeldungen sind von Unternehmen oder Agenturen eingestellt bzw. werden über sogenannte Presseverteiler an RuppiMail.de verteilt. Die Betreiber dieser Website übernehmen keine Verantwortung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der darin enthaltenen Informationen.

Keine Ausrede bei der Rettungsgasse

Pressemeldung von: Abstand halten für Rettungsgasse / Rescue corridor - 22.02.2018 16:42 Uhr
Den verantwortlichen Pressekontakt, für den Inhalt der Pressemeldung, finden Sie unter der Pressemeldung bei Pressekontakt.

Die Rettungsgasse Rettet Leben auch Ihres

Keine Ausrede bei der Rettungsgasse
keine Rettungsgasse
Keine Ausreden mehr bei der Rettungsgasse!

Die 7.KW war die schlimmste Verkehrswoche seit langen auf Deutschen Straßen, mit vielen Toten und Schwerverletzen an den Unfallstellen!

Es könnten ein paar Unfallopfer noch leben, wenn die Rettungskräfte früher an die Unfallstellen gekommen wären. Zum Teil haben die Rettungskräfte für 500 Meter 9 Minuten gebraucht, weil die Rettungsgasse von den anderen Verkehrsteilnehmer nicht gebildet worden ist!

Die Ausreden der Fahrer reichen von "warum soll ich den eine machen...?" über "...ist doch nur ein Stau..." bis "...Nix verstehen...." und hier ist das Problem zu suchen!
Deutschland ist ein Transitland und zu 95% wissen die ausländischen Verkehrsteilnehmer überhaupt nicht, was eine Rettungsgasse ist, geschweige dem wie man eine macht.

Wir von "Abstand halten für Rettungsgasse / Rescue corridor" wollen dies durch eine bessere Aufklärung, wie z.B. mit Aufklebern und Infobroschüren in den Ländersprachen der Fahren bewirken.
Wir sind ein Team aus Menschen die sich in ihrer Freizeit, also ehrenamtlich, mit dem Geschehen rund um den Straßenverkehr, aber hauptsächlich mit der RETTUNGSGASSE beschäftigen.Wir arbeiten Bundesweit im "Netzwerk Rettungsgasse" führend mit! Unser Ziel ist es, die Rettungskräfte so schnell wie möglich an die Unfallstelle zu bringen und somit Leben zu retten!
Es gibt keine Ausreden mehr um die Rettungsgasse nicht zu bilden! Auch gibt es keine Ausrede uns nicht zu unterstützen, für unsere Panter und Unterstützer bieten wir gute Gegenleistungen an.

Helfen Sie mit, das die Rettungsgasse gebildet wird und somit Leben gerettet werden kann!

Wie? Werden Sie Sponsor oder Unterstützer von uns!

Denken Sie auch an sich oder Ihre Familienangehörigen, jeder braucht Hilfe im Notfall.
All Zeit gute Fahrt
mit freundlichen Grüßen
Abstand halten für Rettungsgasse / Rescue corridor


Achim Friedmann
Telefon: 05322/8799801
Mobil: 0157/71258450
E-Mail: netzwerkrettungsgasse@gmail.com
Homepage: http://rettungsgassebildenjetzt.npage.de/
Facebook: Abstand halten für Rettungsgasse / Rescue corridor

Firmenkontakt:
Firmenkontakt
Abstand halten für Rettungsgasse / Rescue corridor
Achim Friedmann
Am Schloßpark 18
38667 Bad Harzburg
05322879901
netzwerkrettungsgasse@gmail.com
http://www.rettungsgassebildenjetzt.npage.de


Firmenbeschreibung:
Wir sind ein Team aus Menschen die sich in ihrer Freizeit, also ehrenamtlich, mit dem Geschehen rund um den Straßenverkehr, aber hauptsächlich mit der RETTUNGSGASSE beschäftigen.Wir arbeiten Bundesweit im "Netzwerk Rettungsgasse" führend mit! Unser Ziel ist es, die Rettungskräfte so schnell wie möglich an die Unfallstelle zu bringen und somit Leben zu retten!

Pressekontakt:
Pressekontakt
Abstand halten für Rettungsgasse / Rescue corridor
Achim Friedmann
Am Schloßpark 18
38667 Bad Harzburg
05322879901
netzwerkrettungsgasse@gmail.com
http://www.rettungsgassebildenjetzt.npage.de

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Verantwortlich für den Inhalt der Pressemeldung ist der jeweilige Autor, welcher den Beitrag verfasst hat, oder verfassen hat lassen.
Marken, Logos und sonstigen Kennzeichen können geschützte Marken darstellen.