Direktlink als QR Code


Unsere Pressethemen

Auto, Verkehr (4443)
Bildung, Karriere, Schulungen (7145)
Computer, Information, Telekommunikation (7924)
Elektro, Elektronik (3685)
Essen, Trinken (3511)
Familie, Kinder, Zuhause (5211)
Freizeit, Buntes, Vermischtes (12122)
Garten, Bauen, Wohnen (6832)
Handel, Dienstleistungen (10665)
Immobilien (3935)
Internet, Ecommerce (4436)
IT, NewMedia, Software (16540)
Kunst, Kultur (5400)
Logistik, Transport (2348)
Maschinenbau (1974)
Medien, Kommunikation (5878)
Medizin, Gesundheit, Wellness (15882)
Mode, Trends, Lifestyle (5170)
Politik, Recht, Gesellschaft (8830)
Sport, Events (3097)
Tourismus, Reisen (12468)
Umwelt, Energie (5745)
Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen (25757)
Vereine, Verbände (973)
Werbung, Marketing, Marktforschung (4060)
Wissenschaft, Forschung, Technik (2305)


Anzeige




Haftungsausschluss

Die auf RuppiMail.de veröffentlichten Pressemeldungen sind von Unternehmen oder Agenturen eingestellt bzw. werden über sogenannte Presseverteiler an RuppiMail.de verteilt. Die Betreiber dieser Website übernehmen keine Verantwortung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der darin enthaltenen Informationen.

Dyskalkulie und Legasthenie: Wissen schafft Chancen für alle - 20. BVL - Bundeskongress vom 05. - 07. März 2021 online

Pressemeldung von: Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e. V. c/o EZB Bonn - 21.01.2021 13:46 Uhr
Den verantwortlichen Pressekontakt, für den Inhalt der Pressemeldung, finden Sie unter der Pressemeldung bei Pressekontakt.

Der BVL (Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V.) lädt zum 20. BVL-Kongress vom 05. - 7. März 2021 ein. Zahlreiche Vorträge und Workshops bieten einen umfassenden Einblick in Themen rund um die Legasthenie und Dyskalkulie.

Dyskalkulie und Legasthenie: Wissen schafft Chancen für alle -  20. BVL - Bundeskongress vom 05. - 07. März 2021 online
Logo Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e. V. (BVL)
Die aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie halten das Land weiter in Atem. Die damit verbundenen Richtlinien und Beschränkungen machen die Durchführung des für Anfang März geplanten BVL-Kongresses in Form einer Präsenzveranstaltung in Würzburg auch in diesem Frühjahr leider nicht möglich. Besondere Zeiten erfordern besondere Flexibilität und so haben der Vorstand, der wissenschaftliche Beirat sowie das Organisationsteam des BVL e.V. sich dazu entschieden, neue Wege zu gehen und den Kongress im März 2021 digital durchzuführen.

Vom 5. bis 7. März 2021 wird ein umfassendes Vortragsprogramm angeboten, das keine Wünsche offenlässt. Das ursprünglich für 2020 vorgesehene Programm konnte beinahe vollständig in den virtuellen Veranstaltungsraum übertragen werden. Neben der Präsentation vielfältiger wissenschaftlicher Inhalte besteht zudem das Angebot zu aktivem Austausch und Networking. Besonderes Augenmerk der Veranstaltung liegt auf den drei Plenarvorträgen am Samstag und Sonntag. Renommierte Wissenschaftler berichten von ihren Erkenntnissen. Prof. Dr. Gerd Schulte Körne und Prof. Dr. Marcel Romanos gehen jeweils in den Morgenstunden auf die Legasthenie ein, Dr. Karin Kucian wird am Samstagmittag die Dyskalkulie fokussieren.

Neben zahlreichen Vorträgen haben Sie am Freitag und Sonntag wie üblich auch Gelegenheit, einen oder mehrere der 15 Workshops zu besuchen. Aufgrund einer Zugangsbeschränkung bieten die Workshops einen kleineren Rahmen und die Möglichkeit zur Diskussion mit den Referenten. Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie stets aktuell auf der Website unter www.bvl-legasthenie.de/bundeskongress.

Der besondere Vorteil einer virtuellen Veranstaltung liegt darin, dass Sie sich bequem von zu Hause aus auch noch spontan dazu entscheiden können, Vorträge anzuhören, Diskussionen zu folgen und sich aktiv daran zu beteiligen. Für den Fall, dass Sie den Kongress nicht live verfolgen können, profitieren Sie zudem von dem Angebot, den Großteil der Vorträge im Nachgang zur Veranstaltung online abrufen zu können. Das Organisationsteam liefert dafür genauste Anleitungen und steht Ihnen bei Rückfragen gerne zur Seite.

Der BVL e.V. freut sich auf den Austausch Anfang März und darauf, gemeinsam mit den Referenten, Teilnehmern und Sponsoren neue Wege zu gehen! Anmeldungen sind ab sofort möglich unter www.bvl-legasthenie.de/bundeskongress.

Weitere Informationen zum Thema Legasthenie sind im Internet unter http://www.bvl-legasthenie.de abrufbar.

Firmenkontakt:
Firmenkontakt
Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e. V. c/o EZB Bonn
Annette Höinghaus
Postfach 201338
53143 Bonn
+49 (0) 4193 96 56 04
+49 (0) 4193 96 93 04
presse@bvl-legasthenie.de
http://www.bvl-legasthenie.de


Firmenbeschreibung:
Über den Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V.:

Der Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V. besteht seit über 45 Jahren und ist eine Interessenvertretung von Betroffenen und deren Eltern sowie von Fachleuten (Pädagogen, Psychologen, Ärzten, Wissenschaftlern, Therapeuten und im sozialen Bereich Tätigen), die sich in Theorie und Praxis mit der Legasthenie und Dyskalkulie auseinandersetzen. Er trägt dazu bei, dass gesetzliche Grundlagen und wissenschaftliche sowie praktische Möglichkeiten der Hilfe in allen Bundesländern geschaffen und verbessert werden. Durch persönliche Beratung, Informationsschriften und Hinweise auf geeignete Literatur sollen die Eltern die Schwierigkeiten ihrer betroffenen Kinder besser verstehen lernen.

Der BVL fördert durch wissenschaftliche Kongresse und Veröffentlichungen die Forschung und den wissenschaftlichen Dialog unter Fachleuten aller beteiligten Disziplinen. Durch Informationen und Zusammenarbeit mit den Medien macht der BVL die Probleme von Menschen mit Legasthenie und Dyskalkulie bekannt.

Weitere Informationen: http://www.bvl-legasthenie.de

Pressekontakt:
Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
h.ballwanz@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Verantwortlich für den Inhalt der Pressemeldung ist der jeweilige Autor, welcher den Beitrag verfasst hat, oder verfassen hat lassen.
Marken, Logos und sonstigen Kennzeichen können geschützte Marken darstellen.