Direktlink als QR Code


Unsere Pressethemen

Auto, Verkehr (4443)
Bildung, Karriere, Schulungen (7145)
Computer, Information, Telekommunikation (7924)
Elektro, Elektronik (3685)
Essen, Trinken (3511)
Familie, Kinder, Zuhause (5211)
Freizeit, Buntes, Vermischtes (12122)
Garten, Bauen, Wohnen (6832)
Handel, Dienstleistungen (10665)
Immobilien (3935)
Internet, Ecommerce (4436)
IT, NewMedia, Software (16540)
Kunst, Kultur (5400)
Logistik, Transport (2348)
Maschinenbau (1974)
Medien, Kommunikation (5878)
Medizin, Gesundheit, Wellness (15882)
Mode, Trends, Lifestyle (5170)
Politik, Recht, Gesellschaft (8830)
Sport, Events (3097)
Tourismus, Reisen (12468)
Umwelt, Energie (5745)
Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen (25757)
Vereine, Verbände (973)
Werbung, Marketing, Marktforschung (4060)
Wissenschaft, Forschung, Technik (2305)


Anzeige




Haftungsausschluss

Die auf RuppiMail.de veröffentlichten Pressemeldungen sind von Unternehmen oder Agenturen eingestellt bzw. werden über sogenannte Presseverteiler an RuppiMail.de verteilt. Die Betreiber dieser Website übernehmen keine Verantwortung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der darin enthaltenen Informationen.

Ohne Hilfsmittel müssten Heidelberger Ärzte schließen

Pressemeldung von: Donner & Doria Public Relations GmbH - 25.03.2020 16:35 Uhr
Den verantwortlichen Pressekontakt, für den Inhalt der Pressemeldung, finden Sie unter der Pressemeldung bei Pressekontakt.

neoLab spendet und Initiative "health first - not profit" gewinnt an Fahrt

Ohne Hilfsmittel müssten Heidelberger Ärzte schließen
Dr. med. Falko Frese nimmt stellvertretend Desinfektionsmittel und Schutzhandschuhe entgegen (Bildquelle: neoLab Migge)
Heidelberg, 25.03.2020. Niedergelassene Ärzte, Kliniken oder Rettungsdienste - sie alle sind heute auf Hilfsmittel wie Atemmasken, Desinfektionsmittel und Schutzhandschuhe angewiesen. Die Kassenärztliche Vereinigung Berlin schrieb erst am Montag - "auf Grund der fehlenden Schutzausrüstung müssen die Praxen ihren Betrieb einstellen". Die Lage in Heidelberg hat der Händler neoLab Migge etwas gelindert.

Als einer von vielen Heidelberger Ärzten freute sich auch Hausarzt Dr. med. Falko Frese über die Initiative des Unternehmens neoLab Migge, das mit Standort in Wieblingen europaweit mit Laborprodukten handelt. "Wir niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte und unsere Angestellten sehen täglich sehr viele erkrankte Patienten und führen in Verdachtsfällen Testungen durch. Ohne geeignete Schutzausrüstung und Desinfektionsmittel wäre eine geregelte Patientenversorgung in der aktuellen Krisenlage nicht möglich" sagt Falko Frese, der stellvertretend für die Heidelberger Ärzteschaft Desinfektionsmittel und Schutzhandschuhe entgegennahm.

Initiative "health first - not profit"
Die Spendenaktion ist Teil der Initiative "health first - not profit", die neoLab vergangene Woche ins Leben rief. Sie ruft alle Unternehmen aus der medizinischen Branche auf, Preise für Hilfsmittel auf einem fairen Niveau zu halten und die Produkte nur an die Kundengruppen abzugeben, die sie benötigen - medizinisches Personal. Die Krise sollte man nicht wirtschaftlich nutzen. Alle teilnehmenden Hersteller und Lieferanten von medizinischen Produkten können sind mit dem Siegel der Initiative präsentieren. Erster Partner der Initiative ist Office Mix, einer der führenden inhabergeführten Bürologistik-Dienstleister in Deutschland.

Weitere Infos zur Initiative: https://healthfirstnotprofit.com

Firmenkontakt:
Firmenkontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Uwe Schick
Bergheimerstr. 104
69115 Heidelberg
+49 (0)173 882 97 91
uwe.schick@donner-doria.de
https://www.neolab.de/de


Firmenbeschreibung:
Über neoLab Migge GmbH, Heidelberg
Das mittelständische Familienunternehmen handelt seit 70 Jahren mit Laborprodukten, Chemikalien und Spezialprodukten. Der Laborspezialist mit eigenem Sortiment (neoLab-Line) beliefert die renommiertesten Hersteller. Seine Verlässlichkeit und der gute Service sorgte für Wachstum. Heute ist das Unternehmen europaweit tätig.

Pressekontakt:
Pressekontakt
Donner & Doria Public Relations GmbH
Uwe Schick
Bergheimerstr. 104
69115 Heidelberg
+49 (0)173 882 97 91
uwe.schick@donner-doria.de
https://www.neolab.de/de

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Verantwortlich für den Inhalt der Pressemeldung ist der jeweilige Autor, welcher den Beitrag verfasst hat, oder verfassen hat lassen.
Marken, Logos und sonstigen Kennzeichen können geschützte Marken darstellen.