Direktlink als QR Code


Unsere Pressethemen

Auto, Verkehr (4076)
Bildung, Karriere, Schulungen (6411)
Computer, Information, Telekommunikation (7402)
Elektro, Elektronik (3096)
Essen, Trinken (3182)
Familie, Kinder, Zuhause (4838)
Freizeit, Buntes, Vermischtes (10933)
Garten, Bauen, Wohnen (5962)
Handel, Dienstleistungen (9965)
Immobilien (3508)
Internet, Ecommerce (4065)
IT, NewMedia, Software (14920)
Kunst, Kultur (4940)
Logistik, Transport (2125)
Maschinenbau (1751)
Medien, Kommunikation (5489)
Medizin, Gesundheit, Wellness (14386)
Mode, Trends, Lifestyle (4778)
Politik, Recht, Gesellschaft (7714)
Sport, Events (2833)
Tourismus, Reisen (11493)
Umwelt, Energie (5142)
Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen (23707)
Vereine, Verbände (877)
Werbung, Marketing, Marktforschung (3643)
Wissenschaft, Forschung, Technik (2046)


Anzeige




Haftungsausschluss

Die auf RuppiMail.de veröffentlichten Pressemeldungen sind von Unternehmen oder Agenturen eingestellt bzw. werden über sogenannte Presseverteiler an RuppiMail.de verteilt. Die Betreiber dieser Website übernehmen keine Verantwortung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der darin enthaltenen Informationen.

Neue Marken-Kommunikation mit allen fünf Sinnen

Pressemeldung von: Studieninstitut für Kommunikation - 16.08.2012 13:43 Uhr
Den verantwortlichen Pressekontakt, für den Inhalt der Pressemeldung, finden Sie unter der Pressemeldung bei Pressekontakt.

Top-Referenten vermitteln mit Praxisbeispielen erfolgreiche multisensorische Markenbildung Frühbucherrabatt für Anmeldungen bis 24. August 2012
Neue Marken-Kommunikation mit allen fünf Sinnen
Markenkommunikation mit allen 5 Sinnen
Düsseldorf, im August 2012 - Emotionen, ausgelöst durch die menschlichen Sinne wie Hören, Riechen, Schmecken, Fühlen und Tasten, sind nachweislich die Antriebskräfte im Gehirn für Kaufentscheidungen. Wie sich dieses Wissen auch im Zusammenspiel in der Praxis nutzen lässt, erfahren Teilnehmer im Seminar "Multisensorische Markenkommunikation", das vom Studieninstitut für Kommunikation und Corporate Senses Institut vom 12. bis 14. Oktober 2012 in Düsseldorf angeboten wird.

Elf Referenten erläutern an drei Tagen kompakt und anhand von zahlreichen Praxisbeispielen, wie sich Konsumenten durch Multisensorik zum Kauf animieren lassen und wie eine nachhaltige Markenbindung gelingt. So führt etwa Karsten Klepper, Managing Partner Corporate Senses Institut, der die Inhalte des Seminars maßgeblich entwickelt hat, in das Thema ganzheitliche Markenbildung ein. Klepper erklärt: "In Zukunft wird man sagen können, welche Farbe etwa für Innovation steht und wie sie schmeckt, riecht oder sich anhört und anfühlt." Zu den weiteren Top-Referenten gehört auch eine Vertreterin des Brand Managements der D. Swarovski KG, die vor dem Hintergrund ihrer Erfahrung das Thema Emotionalisierung der Marke durch multisensorische Markenerlebnisse ausführt.

Weitere Inhalte des dreitätigen Intensivlehrgangs sind visuelles, haptisches, gustatorisches sowie Sound Branding bzw. Marketing, Neuromerchandising, multisensorische Marktforschung, Markenrecht und Markenschutz sowie Markenwertbestimmung.

Interessant ist der Intensivkurs für Führungskräfte und Mitarbeiter/innen aus Marketing, Kommunikation und Werbung, Event, Brand Manager/innen, Entscheider/innen aus Produktmarketing und -entwicklung.
Abschluss: Multisensory Brand Manager/in (komm)

Beginn und Dauer: Der dreitätige Intensivlehrgang findet vom 12. bis 14. Oktober 2012 (Freitag bis Sonntag) am Standort des Studieninstituts in Düsseldorf statt - jeweils von 10 bis um 18 Uhr und endet mit einer fakultativen Prüfung.

Frühbucherrabatt in Höhe von 10 Prozent gibt es für Anmeldungen bis zum 24. August 2012.

Weitere Informationen lesen Sie bitte unter www.studieninstitut.de/multisensorik
Teilnahme: Fragen zu den Inhalten und zur Anmeldung selbst beantwortet gerne Kristin Wittmütz, Leitung Marketing und Vertrieb, kwittmuetz@studieninstitut.de, Fon: 0211/ 77 92 37-14.

posted by PR-Gateway


Firmenkontakt:
Studieninstitut für Kommunikation
Tanja Barleben
Reisholzer Werftstr. 35
40589 Düsseldorf
E-Mail: tbarleben@studieninstitut.de
Telefon: 0211 779237-16
Homepage: http://www.studieninstitut.de


Firmenbeschreibung:
Über das Studieninstitut für Kommunikation:
Das Studieninstitut für Kommunikation ist Spezialist für praxisorientierte Weiterbildungen und Inhouse-Schulungen mit Fokus auf Event- und Messemanagement, Public Relations sowie Marketing und Kommunikation. Seit 1998 bietet das Studieninstitut neben wirtschaftsnahen Alternativen zu klassischer Ausbildung und Studium mit Basis- und Fortgeschrittenenkursen sowie IHK-Qualifizierungen ein breites Spektrum an Bildungsmöglichkeiten. Das starke Branchennetzwerk und das Portal Kjobs.de runden das Angebot ab. Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft vermitteln direkt anwendbares Know-how. Langjährige Zusammenarbeit mit renommierten Agenturen und Unternehmen der Kommunikationsbranche garantieren praxisorientierte Wissensvermittlung für nachhaltige Erfolge der individuellen Karriereplanung. Seit 2006 engagiert sich das Studieninstitut als Initiator mit dem INA Internationaler Nachwuchs Event Award für die Nachwuchsförderung. Zur Qualitätssicherung werden die Weiterbildungskonzepte fortlaufend überprüft und den Marktbedingungen angepasst. Darüber hinaus ist das Studieninstitut für Kommunikation seit 2011 nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Dies gewährleistet die systematische Erfassung der Kunden- und Branchenanforderungen. Ferner bestätigt die AZAV-Zertifizierung die Leistungsfähigkeit des Studieninstituts. Neben dem Hauptsitz in Düsseldorf hat das Studieninstitut Standorte in München, Hamburg und Berlin und bietet Spezialthemen bundesweit mit Kooperationspartnern an.


Pressekontakt:
Studieninstitut für Kommunikation
Tanja Barleben
Reisholzer Werftstr. 35
40589 Düsseldorf
E-Mail: tbarleben@studieninstitut.de
Telefon: 0211 779237-16
Homepage: http://www.studieninstitut.de

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Verantwortlich für den Inhalt der Pressemeldung ist der jeweilige Autor, welcher den Beitrag verfasst hat, oder verfassen hat lassen.
Marken, Logos und sonstigen Kennzeichen können geschützte Marken darstellen.