Direktlink als QR Code


Unsere Pressethemen

Auto, Verkehr (4226)
Bildung, Karriere, Schulungen (6721)
Computer, Information, Telekommunikation (7636)
Elektro, Elektronik (3307)
Essen, Trinken (3317)
Familie, Kinder, Zuhause (5029)
Freizeit, Buntes, Vermischtes (11470)
Garten, Bauen, Wohnen (6318)
Handel, Dienstleistungen (10266)
Immobilien (3689)
Internet, Ecommerce (4214)
IT, NewMedia, Software (15602)
Kunst, Kultur (5144)
Logistik, Transport (2206)
Maschinenbau (1852)
Medien, Kommunikation (5678)
Medizin, Gesundheit, Wellness (14989)
Mode, Trends, Lifestyle (4944)
Politik, Recht, Gesellschaft (8163)
Sport, Events (2935)
Tourismus, Reisen (11912)
Umwelt, Energie (5384)
Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen (24582)
Vereine, Verbände (917)
Werbung, Marketing, Marktforschung (3819)
Wissenschaft, Forschung, Technik (2149)


Anzeige




Haftungsausschluss

Die auf RuppiMail.de veröffentlichten Pressemeldungen sind von Unternehmen oder Agenturen eingestellt bzw. werden über sogenannte Presseverteiler an RuppiMail.de verteilt. Die Betreiber dieser Website übernehmen keine Verantwortung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der darin enthaltenen Informationen.

LAAX startet mit Gletscheröffnung in neue Saison

Pressemeldung von: ad publica Public Relations GmbH - 15.10.2013 12:54 Uhr
Den verantwortlichen Pressekontakt, für den Inhalt der Pressemeldung, finden Sie unter der Pressemeldung bei Pressekontakt.

Schweizer Freestyle-Resort baut zum Saisonbeginn Parkangebot aus Laax, 15. Oktober 2013 - Europas führende Freestyle-Destination LAAX im Schweizer Kanton Graubünden läutet die Ski- und Snowboard-Saison 2013/14 ein: Ab Anfang November heißt es endlich wieder "Rauf auf den Berg!", denn dann startet die populäre Wintersportregion mit der Gletscheröffnung. Ski- und Snowboard-Fans können sich in diesem Winter vor allem auf ein erweitertes Snowpark-Angebot freuen. Für Neuerungen wie diese wurde LAAX als Sieger des "Best Ski Resort Awards" in der Kategorie "Fun- & Snowboardpark" jüngst erneut ausgezeichnet. Dass Innovationen in LAAX keine Seltenheit sind, beweisen auch "LAAX+", das Online-Buchungssystem für Lifttickets, und das neue WLAN-Netz im gesamten Skigebiet eindrucksvoll.

Ausbau der Snowpark-Infrastruktur
LAAX, mit 235 Pistenkilometern eines der größten zusammenhängenden Skigebiete der Schweiz, liegt nur etwa 90 Autominuten von Zürich entfernt. Die Destination überzeugt mit vier top ausgebauten Snowparks, einer der größten Halfpipes Europas und zählt zu den schneesichersten Regionen der Alpen, da 70 Prozent der Pisten über 2.000 Meter liegen. Bereits Anfang November beginnt in LAAX die diesjährige Gletschersaison. Im Rahmen der vor einigen Jahren gestarteten "Revolution am Berg" verbessert LAAX die Infrastruktur kontinuierlich. Mit den im vergangenen Jahr eröffneten Sesselliften - unter anderem designed by Porsche Design Studios - kommen Wintersportler noch schneller und bequemer auf den Berg. Und auch in diesem Winter stehen Neuheiten auf dem Programm - vor allem Freestyler werden in den erweiterten Snowparks auf ihre Kosten kommen. Zum Saisonstart am 30. November 2013 wird es bereits ein umfangreiches Snowpark-Angebot rund um den Crap Sogn Gion geben. Und auch die Pro-Kicker-Line, die in der kommenden Saison im Snowpark Curnius neu gebaut wird, kann bereits im Dezember geöffnet werden. Die extra hohen Sprünge werden bei den Profis für Nervenkitzel sorgen. Im NoName Park wird es neben der Superpipe auch wieder eine Minipipe geben. Das Angebot für Einsteiger im Beginner Park wird mit neuen Mini-Kicker-Lines ebenfalls erweitert. LAAX öffnet sich somit weiter in Richtung Beginner, die hier perfekte Bedingungen zum Einstieg in den Wintersport vorfinden. Und auch im Snowpark Ils Plauns warten neue Medium-Kicker-Lines auf die Eroberung der Freestyler.

Einsteiger-Programme heißen Wintersport-Fans willkommen
LAAX bietet Anfängern die besten Chancen für den Freestyle-Einstieg. Familien mit Kindern, Jugendliche und junge Erwachsene, die auf der Piste die Grundlagen lernen und auch erste Freestyle-Erfahrungen in den Parks machen wollen, sind im Kurs "LAAX for Beginner" genau richtig. Dank der großen Beginner Area ist es Wintersport-Neulingen möglich, das Erlernte direkt auf dem Berg umzusetzen und erste Schwünge zu üben. Auch in Europas erster Freestyle-Indoor-Halle, der Freestyle Academy, können Freestyle-Fans Tricks und Sprünge sicher ausprobieren: Trampolinanlage, Übungshang, Schanzen und vieles mehr warten auf die Erkundung kleiner und großer Besucher. Voraussetzung hierfür ist ein Einführungskurs.

Online-Lifttickets und WLAN auf der gesamten Piste
Die besten Preise für Lifttickets in LAAX bekommen Urlauber im Online-Shop "LAAX+". Auf plus.laax.com wählen Interessierte ein für sie passendes Angebot aus, registrieren sich und schon geht es ab auf den Berg - ganz einfach. Dabei profitieren die Gäste von einem innovativen Ansatz, der - je nach Auslastung, Wetter- und Schneeverhältnissen - eine faire Preisgestaltung anbietet. Schnell sein lohnt sich, denn das Ticketkontingent ist limitiert. Ab Dezember verfügt die Destination zudem über ein nahezu flächen-deckendes WLAN-Netz. Mit insgesamt 90 Hotspots wird die Verbindung sichergestellt. Der WLAN-Zugang ist Teil des neuen Gesamtpakets "LAAX Inside", das Urlauber ebenfalls über plus.laax.com buchen können. Mit "LAAX Inside" können außerdem die aktuellen Wetterdaten abgerufen werden. Im gesamten Gebiet wurden zudem an beliebten Skiliften Webcams installiert - Nutzer des neuen Services können über eine spezielle Webseite Livebilder der Talstationen im Gebiet sehen und so die Wartezeiten abschätzen.

Alpiner Lifestyle im Design-Hotel rocksresort
LAAX gilt als modernes und familienfreundliches Winterresort. Die Region hat den Charme eines traditionellen Bergdorfs ins 21. Jahrhundert überführt und dabei einen eigenen, jungen und urbanen Stil kreiert. Das Design-Hotel rocksresort, direkt an der Talstation in Laax gelegen, ist das beste Beispiel dafür. Nach einem erlebnisreichen Tag auf der Piste treffen sich Urlauber hier in stylischen Bars und auf den Terrassen bei chilliger Musik in bequemen Loungemöbeln. Auf der Piazza inmitten des rocksresorts toben Kinder im Schnee, während sich Eltern einen Cappuccino im gleichnamigen Café gönnen. Daneben relaxen Freestyler in den bequemen Liegestühlen und planen ihre nächsten Sprünge und Tricks in der Halfpipe oder den Snowparks. Die zahlreichen Restaurants machen den Abend perfekt: Ob italienisch, asiatisch oder traditionell schweizerisch - für jeden Geschmack ist etwas dabei. Und wer zur späten Stunde noch Ausdauer hat, der kann im Riders Club zu angesagten Club Sounds die Nacht zum Tag werden lassen. LAAX ist in der Tat mehr als nur Wintersport: Es ist Erlebnis pur und garantiert Freestylern und Familien den perfekten Urlaub. LAAX ist mit seinen Innovationen immer am Puls der Zeit, begeistert mit Vielfalt und steht für ein junges, dynamisches Lebensgefühl, das es so nur einmal im Alpenraum gibt.

Weitere Informationen: www.laax.com
Bildmaterial: http://www.weissearena.ch/de/medien/downloads

posted by PR-Gateway


Firmenkontakt:
LAAX - Weisse Arena Gruppe
Melanie Keller
Casa Prima
CH-7032 Laax
E-Mail: medien@laax.com
Telefon: +41 (0) 81 927 70 26
Homepage: http://www.laax.com


Firmenbeschreibung:
Die Weisse Arena Gruppe betreibt und vermarktet mit fünf 100-prozentigen Tochtergesellschaften in den Bereichen Bergbahnen, Hotellerie und Restauration, Ski/Snowboard-Vermietung und -Unterricht das Winterresort LAAX in Graubünden. In LAAX erhalten die Gäste alle Services und Leistungen für ihr Wintersporterlebnis aus einer Hand, denn Einfachheit und höchste Service-Qualität stehen bei der Weissen Arena Gruppe im Mittelpunkt.
www.weissearena.ch, www.laax.com, www.rocksresort.com


Pressekontakt:
ad publica Public Relations GmbH
Matthias Mezele
Büschstraße 12
20354 Hamburg
E-Mail: matthias.mezele@adpublica.com
Telefon: +49 (40) 317 66 326
Homepage: http://www.adpublica.com

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Verantwortlich für den Inhalt der Pressemeldung ist der jeweilige Autor, welcher den Beitrag verfasst hat, oder verfassen hat lassen.
Marken, Logos und sonstigen Kennzeichen können geschützte Marken darstellen.