Direktlink als QR Code


Unsere Pressethemen

Auto, Verkehr (4226)
Bildung, Karriere, Schulungen (6721)
Computer, Information, Telekommunikation (7636)
Elektro, Elektronik (3307)
Essen, Trinken (3317)
Familie, Kinder, Zuhause (5029)
Freizeit, Buntes, Vermischtes (11470)
Garten, Bauen, Wohnen (6318)
Handel, Dienstleistungen (10266)
Immobilien (3689)
Internet, Ecommerce (4214)
IT, NewMedia, Software (15602)
Kunst, Kultur (5144)
Logistik, Transport (2206)
Maschinenbau (1852)
Medien, Kommunikation (5678)
Medizin, Gesundheit, Wellness (14989)
Mode, Trends, Lifestyle (4944)
Politik, Recht, Gesellschaft (8163)
Sport, Events (2935)
Tourismus, Reisen (11912)
Umwelt, Energie (5384)
Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen (24582)
Vereine, Verbände (917)
Werbung, Marketing, Marktforschung (3819)
Wissenschaft, Forschung, Technik (2149)


Anzeige




Haftungsausschluss

Die auf RuppiMail.de veröffentlichten Pressemeldungen sind von Unternehmen oder Agenturen eingestellt bzw. werden über sogenannte Presseverteiler an RuppiMail.de verteilt. Die Betreiber dieser Website übernehmen keine Verantwortung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der darin enthaltenen Informationen.

Montenegro setzt auf Qualitätstourismus mit neuen Luxusresort

Pressemeldung von: TOPHOTELPROJECTS GmbH - 15.10.2013 21:17 Uhr
Den verantwortlichen Pressekontakt, für den Inhalt der Pressemeldung, finden Sie unter der Pressemeldung bei Pressekontakt.

TOPHOTELPROJECTS: Erstes One & Only in Europa entsteht auf ehemaliger Marinebasis
Montenegro setzt auf Qualitätstourismus mit neuen Luxusresort
In Montenegro entsteht das erste One & Only Resort in Europa
(Hamburg, 15. Oktober 2013) Schönste Strandlagen und wunderbare Badebuchten - das sind die Erfolgsfaktoren im Tourismus in Montenegro. Das Balkanland setzt auf Qualitätstourismus und fördert den Bau von neuen Luxusresorts. Bis Anfang Mai 2016 und somit bis kurz vor dem Start in die alljährliche Sommersaison wird sich zudem die ehemalige Militärbasis Kumbor in der Bucht von Kotor zu einem Erholungsort der Superlative gewandelt haben. Für das als "Boka Bay" bezeichnete Vorhaben ist im Sommer diesen Jahres der erste Spatenstich auf dem rund 24 Hektar großen Areal erfolgt. Mit bis zu 200 Subunternehmen und zeitweise gut 3.500 Personen gleichzeitig entsteht dort neben einer Marina mit 250 Liegeplätzen, mehreren Luxusvillen und Appartementanlagen, einem 3.000 Quadratmeter großen Spa-Komplex oder einer Einkaufs- und Restaurantmeile mit etwa 70 Outlets als zentrale Attraktion ein Fünf-Sterne-Hotel. Das Resort mit 110 Zimmern will nach seiner Fertigstellung die US-amerikanische Kerzner International Holdings unter der exklusiven Hotelmarke One & Only führen. Dies teilte TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), dem führenden Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, mit.

Das Luxusprojekt Porto Montenegro der Gesellschaft Adriatic Marinas nimmt deutlich Gestalt an. Das Unternehmen, hinter dem eine Reihe internationaler Investoren etwa aus Kanada oder Russland steht, hat in der Bucht von Kotor auf einer Fläche von insgesamt 24 Hektar einen Tiefwasserhafen für Yachten konzipiert, den eine hochwertige Infrastruktur ergänzt. Angesichts der guten Nachfrage wird die Zahl der Liegeplätze in der Marina aktuell bereits von 250 auf knapp 500 aufgestockt. Nach der letzten Ausbaustufe sollen dort etwa 650 Yachten mit einer Länge von bis zu 150 Metern gleichzeitig ankern können.

Darüber hinaus läuft mittlerweile auch der Bau eines Fünf-Sterne-Hotels sowie eines zusätzlichen Appartementkomplexes. Beide Objekte ergänzen die Infrastruktur an Land, die aktuell aus zahlreichen Geschäften, Restaurants und circa 130 Appartements besteht. Als Termine für die Fertigstellung sind aktuell für das Hotel Sommer 2014 und für die neue Wohnanlage Sommer 2015 angepeilt.

Unter den bisher in Angriff genommenen Vorhaben fällt das der Gesellschaft Lustica Development mit Abstand am größten aus. Das Areal des Projektes "Lustica Bay" hat eine Größe von immerhin 690 Hektar. Der Hauptinvestor Orascom Development, hinter dem ein aus Ägypten stammender Multimillionär steht, plant die ebenfalls früher als militärisches Sperrgebiet geltende Halbinsel Lustica mittel- bis langfristig zu einem der touristischen Hotspots Montenegros umzugestalten. Den Schwerpunkt bilden dabei weite Teile der Adria-Bucht von Traste.

In unmittelbarer Nachbarschaft, quasi in einer Bucht innerhalb der Bucht von Traste, verfolgt zudem bereits seit einiger Zeit das Unternehmen Qatari Diar, das zur Qatar Investment Authority gehört, das so genannte "Plavi-Horizont"-Projekt ("Blue Horizon"). Dabei geht es um den Bau eines Fünf-Sterne-Hotels mit etwa 100 Zimmern und mehrerer exklusiver Villen. Die Geldgeber aus Katar wollen dafür rund 250 Millionen Euro investieren.

Erste Golfplätze des Landes vor dem Start
Demgegenüber dürfte das Vorhaben Lustica Bay nach seiner Fertigstellung unter anderem folgende Annehmlichkeiten umfassen: zwei Marinas, sieben Hotels, mehr als 500 Townhouses und Villen sowie Appartementkomplexe mit rund 1.000 Wohnungen zum Kaufen und Mieten. Der finanzielle Aufwand für die aktuell für 2028 geplante Fertigstellung des Gesamtkomplexes beläuft sich Schätzungen zufolge auf mehr als 1,1 Milliarden Euro. Nach dem Ende der Erschließungsarbeiten wurde Mitte August 2013 der erste Bauabschnitt gestartet. Dieser umfasst 120 Anlegeplätze in einer Marina, 300 Appartements, 14 Townhouses, sieben Villen sowie zwei Hotels und soll 2015/16 abgeschlossen sein. Einen wichtigen Bestandteil des Vorhabens bildet zudem ein 18-Loch-Golfplatz.

In den Kommunen Budva und Bar mit einem wunderschönen Strandareal hat die Royal Group, ein Mischkonzern aus den Vereinigten Arabischen Emiraten rund 180 Millionen Euro Investition in ein Luxushotel mit Spa-Komplex zugesagt.

Auf der Stelle bewegt sich hingegen nach wie vor das Megaprojekt des montenegrinischen Tourismussektors schlechthin - "Velika plaza" in der Kommune Ulcinj. Dem ersten, mangels Interesse letztlich annullierten Anlauf von 2009/10, per internationaler Ausschreibung Investoren für das insgesamt etwa 6,5 Milliarden Euro teure Vorhaben zu finden, ist bisher jedenfalls noch kein weiterer Versuch gefolgt. Das "Velika-plaza"-Projekt umfasst ein Territorium von insgesamt 1.450 Hektar, davon etwa 400 Hektar für Hotelanlagen, die Übernachtungskapazitäten für rund 23.600 Gäste bieten könnten. Hinzu kämen verschiedene Freizeit- und Erholungseinrichtungen auf einer Fläche von zusammen 120 Hektar. In einem Wettbewerb um den besten Masterplan zur Entwicklung des gesamten Areals hatte 2008 das niederländische Büro für Architektur und Urbanismus OeverZaaijer gesiegt.

posted by PR-Gateway


Firmenkontakt:
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
E-Mail: schmidt.r@tophotelprojects.com
Telefon: 04261-41400
Homepage: http://www.tophotelprojects.com


Firmenbeschreibung:
Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Pressekontakt:
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
E-Mail: schmidt.r@tophotelprojects.com
Telefon: 04261-41400
Homepage: http://www.tophotelprojects.com

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Verantwortlich für den Inhalt der Pressemeldung ist der jeweilige Autor, welcher den Beitrag verfasst hat, oder verfassen hat lassen.
Marken, Logos und sonstigen Kennzeichen können geschützte Marken darstellen.