Direktlink als QR Code


Interessante Links

Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html

Unsere Pressethemen

Auto, Verkehr (4443)
Bildung, Karriere, Schulungen (7145)
Computer, Information, Telekommunikation (7924)
Elektro, Elektronik (3685)
Essen, Trinken (3511)
Familie, Kinder, Zuhause (5211)
Freizeit, Buntes, Vermischtes (12122)
Garten, Bauen, Wohnen (6832)
Handel, Dienstleistungen (10665)
Immobilien (3935)
Internet, Ecommerce (4436)
IT, NewMedia, Software (16540)
Kunst, Kultur (5400)
Logistik, Transport (2348)
Maschinenbau (1974)
Medien, Kommunikation (5878)
Medizin, Gesundheit, Wellness (15882)
Mode, Trends, Lifestyle (5170)
Politik, Recht, Gesellschaft (8830)
Sport, Events (3097)
Tourismus, Reisen (12468)
Umwelt, Energie (5745)
Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen (25757)
Vereine, Verbände (973)
Werbung, Marketing, Marktforschung (4060)
Wissenschaft, Forschung, Technik (2305)


Anzeige




Haftungsausschluss

Die auf RuppiMail.de veröffentlichten Pressemeldungen sind von Unternehmen oder Agenturen eingestellt bzw. werden über sogenannte Presseverteiler an RuppiMail.de verteilt. Die Betreiber dieser Website übernehmen keine Verantwortung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der darin enthaltenen Informationen.

Lantek legt in Deutschland um 32 Prozent zu

Pressemeldung von: Lantek Systemtechnik GmbH - 12.03.2019 12:02 Uhr
Den verantwortlichen Pressekontakt, für den Inhalt der Pressemeldung, finden Sie unter der Pressemeldung bei Pressekontakt.

Bilanz 2018 des IT-Spezialisten für die Blechbearbeitung: Gesamtumsatz steigt auf knapp 20 Millionen Euro

Lantek legt in Deutschland um 32 Prozent zu
Vitoria-Gasteiz, 12. März 2019 - Lantek (https://www.lanteksms.com/de), weltweit führend in der Entwicklung von Software und Lösungen (https://www.lanteksms.com/de/sheet-metal-software-solutions) für die Metall- und Blechbranche, konnte seine Position als internationaler Marktführer und Vorreiter der digitalen Transformation weiter festigen: Im Geschäftsjahr 2018 hat das Unternehmen einen Umsatz von 19,25 Millionen Euro erwirtschaftet, was einer Steigerung von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Auch der Kundenstamm wuchs deutlich um 1.886 neue Partner, sodass Lantek nunmehr 21.884 Kunden in mehr als 100 Ländern auf fünf Kontinenten hat. In Spanien, wo das Unternehmen mit mehr als 2.000 Kunden zusammenarbeitet, wurde ein Umsatz von 2,72 Millionen Euro erzielt.

Diese Ergebnisse präsentierte das Unternehmen während seines International Meetings 2019. Im Rahmen der jährlichen Konferenz mit Mitarbeitern und Distributoren wird traditionell die Vorjahresbilanz vorgestellt. Ebenso werden bei dem Treffen die Richtlinien und Unternehmensziele festgelegt, die maßgeblich die Unternehmensstrategie der kommenden Jahre prägen und die Marke Lantek als marktführendes Unternehmen der Metallindustrie etablieren sollen.

Die Ergebnisse 2018 unterstreichen die Konsolidierung des internationalen Geschäfts, das 86 Prozent des Unternehmensumsatzes ausmacht. Die wachstumsstärksten Märkte 2018 waren Deutschland mit einem Wachstum von 32 Prozent, gefolgt von China (+30,7 Prozent, wo das Unternehmen Partner Nummer eins für Hersteller von Laserschneidmaschinen ist) und den USA mit einem Wachstum von 11,3 Prozent. Auch andere Länder wie Spanien (+10,6 Prozent), Frankreich und Italien verzeichneten deutliche Zuwächse gegenüber dem Vorjahr.

"Ein weiteres Jahr in Folge konnte Lantek seine internationale Ausrichtung unter Beweis stellen, indem es sehr positive Ergebnisse in so wettbewerbsfähigen und digitalisierten Ländern wie Deutschland, China und den USA erreichte. Durch internationale Präsenz, einen kontinuierlich wachsenden Kundenstamm und die Vergrößerung des Portfolios kann sich das Unternehmen nachhaltig entwickeln und eine solide Finanzlage erreichen. Das alles ermöglicht ein Wachstum, mit dem wir uns den Herausforderungen der Industrie 4.0 stellen können", sagte Alberto Lopez de Binaspre, Geschäftsführer von Lantek.

In diesem Sinne wurde die gute Führung des Unternehmens hervorgehoben, das inzwischen 244 Mitarbeiter auf der ganzen Welt beschäftigt. 30 Neueinstellungen im Jahr 2018 entsprechen einem Zuwachs von 16 Prozent gegenüber 2017. Dieser deutliche Anstieg liegt vor allem am Fokus des Unternehmens, seine Führungsrolle zu stärken und die digitale Transformation seiner Branche zu unterstützen, ist aber auch Zeichen des erwarteten starken Wachstums in den kommenden Jahren.

"Digitale Transformation" wächst in Deutschland um 59 Prozent

Bei der Betrachtung der Geschäftsfelder fällt insbesondere der Zuwachs von 40 Prozent im Bereich Digitale Transformation (Lösungen) ins Auge, wo Lantek seine Kunden auf dem Weg zur Industrie 4.0 begleitet: mit fortschrittlichen Fertigungslösungen für die umfassende Steuerung der Fabrik und des gesamten Unternehmens in einer vernetzten Umgebung. In Deutschland legte dieser Bereich sogar um 59 Prozent zu. Dieser enorme Fortschritt verdeutlicht, dass der Wandel in vielen Branchen Alltag geworden ist, und bestärkt das Bekenntnis von Lantek zur Digitalisierung. Dementsprechend stechen Länder hervor, in denen Unternehmen im Zusammenhang mit der Vierten Industriellen Revolution staatliche Unterstützung bekommen, wie beispielsweise einmal mehr Deutschland mit einem Wachstum von 94 Prozent in diesem Bereich und Staaten wie Südkorea, Polen und Frankreich mit einem Anstieg von rund 50 Prozent sowie die USA mit 25 Prozent.

Der Geschäftsbereich Maschinenbau (Vertriebsweg) verzeichnete ein Gesamtwachstum von 12 Prozent. Die Kooperation von Lantek mit Maschinenherstellern konsolidierte und verstärkte die Bereitstellung CAM-generierter Daten zur Nutzung in Managementsystemen (MES, Angebotserstellung, Rückverfolgbarkeit) und zur Analyse. Das trieb die Entwicklung dieser Produktlinie voran, sodass sie sich in eine zunehmend offenere Anwendungsumgebung einfügen kann, die einfach zu integrieren ist und mehr Partner erreichen kann.

Unter den neuen Anwendungen im digitalen Bereich hat Lantek im vergangenen Jahr eine Reihe von Lösungen eingeführt, die über eine cloudbasierte Plattform zur Datenspeicherung und -verwaltung laufen - unter Verwendung modernster Techniken für den Datenschutz. Die cloudbasierte Suite Lantek 360 erweitert das Produktportfolio von Lantek um vier neue Lösungen: Lantek Analytics (Datenanalyse für die Entscheidungsfindung in der Fertigung), Lantek iQuoting (Tool zur Erstellung von Angeboten), Lantek MetalShop (Onlineshop für Metallteile) und Lantek Control Panel (Echtzeit-Datenvisualisierung und -analyse). Die Lantek-Software ermöglicht Unternehmen in der Blech- und Metallbearbeitung, die Zufriedenheit und Bindung ihrer Kunden zu steigern und zugleich ihre eigene Produktivität und Rentabilität zu maximieren.

Unermüdlicher Einsatz zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit in der Branche

In allen Programmpunkten des International Meetings 2019 hat Lantek seine Führungsrolle in der digitalen Transformation des Metall- und Blechsektors bekräftigt. Zugleich hat es sein Streben nach Innovation bestätigt und sein Bekenntnis, diese Innovation in Form fortschrittlicher Fertigungslösungen der Branche zur Verfügung zu stellen. Denn die Blechbearbeitung muss ihre Produktionsprozesse erneuern und automatisieren, um auch weiterhin wettbewerbsfähig und profitabel zu sein - in einer hyper-vernetzten Welt, die keine Grenzen kennt und in der insbesondere Anpassungsfähigkeit über den Erfolg entscheidet.
"Der Sektor stellt sich den Herausforderungen der digitalen Transformation. Als eine der treibenden Kräfte hinter Industrie 4.0 möchte Lantek die Unternehmen einer so traditionellen Branche wie der Blech- und Metallbearbeitung bei der digitalen Transformation unterstützen. Wir entwickeln Lösungen, die ihren Bedürfnissen und ihrem individuellen digitalen Entwicklungsstand entsprechen, und lassen mit ihnen gemeinsam die intelligente Fabrik Wirklichkeit werden", sagte Lopez de Binaspre. "Unsere Cloud-Plattform entspricht den Herausforderungen der digitalen Transformation, indem sie Fertigungsprozesse noch effizienter macht."

Ein weiteres Beispiel für die Selbstverpflichtung von Lantek zu Innovation - neben den neu entwickelten Cloud-Lösungen - ist das vor einem Jahr eröffnete Zentrum für technologische Expertise in Bilbao: Mit der Entwicklung von Software-Projekten für die digitale Transformation ergänzt es die Abteilung für Forschung, Entwicklung und Innovation am Stammsitz des Unternehmens in Vitoria-Gasteiz.

Künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen, die Cloud, IoT/IIoT, M2M, Machine-to-Cloud, Big Data, Konnektivität ... Das sind die neuesten Technologien, die in den Lösungen von Lantek ihre Anwendung finden und es dem Benutzer erlauben, Daten zu extrahieren und zu analysieren, die dadurch für das Unternehmen zum echten Mehrwert werden und Entscheidungsfindung in Echtzeit ermöglichen.

2,56 Millionen Euro für Forschung, Entwicklung und Innovation

Mit einer Investition von 2,56 Millionen Euro in Forschung, Entwicklung und Innovation lag Lantek im vergangenen Jahr deutlich über dem Branchendurchschnitt und 38 Prozent über 2017. Diese Innovationskraft hat sich auf die Einführung neuer fortschrittlicher Fertigungslösungen konzentriert - zur Unterstützung von Branchen wie beispielsweise den Automobilbau und Schiffsbau, die Luftfahrt und Energiewirtschaft, die Landwirtschaft, den Kesselbau und Metallbau, die Stahlerzeugung, den Klimaanlagenbau oder die Metallmöbelproduktion.

"Das Mitarbeiterteam von Lantek spielt eine wesentliche Rolle in der Wahrung der Führungsposition unseres Unternehmens. Deswegen müssen wir eine Unternehmenskultur entwickeln, die den Mitarbeitern eine zentrale Rolle in ihrer Strategie zuweist und in der Lage ist, das Potenzial auszuschöpfen, das die Kombination von vorhandenem Wissen und Fähigkeiten mit neuen Talenten und Denkweisen bietet. Dann werden wir auch in den kommenden Jahren unsere Ziele erreichen können: Unternehmen in der Metallbearbeitung bei der Digitalisierung zu begleiten, indem wir ihnen als idealer Partner zur Seite stehen, wenn sie sich den Herausforderungen stellen, die fortschrittliche Fertigung und die Umwandlung ihrer Werke in Smart Factorys mit sich bringen", erklärte Lopez de Binaspre.

"Innovation ist Bestandteil unserer Unternehmens-DNA. Sie hat uns zu dem gemacht, was wir heute sind: ein multinationales Unternehmen, vereint durch den Grundsatz der Kundenorientierung. Dieses Prinzip gibt uns das notwendige Maß an Unabhängigkeit und Selbstständigkeit, unseren Kunden jederzeit und auf jeglicher Stufe des Entwicklungsstands ihres Unternehmens die für sie geeignete Lösung anbieten zu können", betonte der Geschäftsführer von Lantek.

Prognosen für 2019

Lantek erwartet ein zweistelliges Wachstum auch für 2019 - ein schwieriges Jahr, vor dem Hintergrund von Unsicherheiten, die viele Märkte erschüttern und bereits große Volkswirtschaften der Welt gebremst haben. "Dennoch erwarten wir auch weiterhin, in Märkten wie Deutschland, den USA und China zu wachsen. Zugleich werden wir neue Geschäftsmöglichkeiten erschließen und die Entwicklung und Verbesserung fortschrittlicher Fertigungslösungen vorantreiben, um hochwertige Dienstleistungen mit großem Mehrwert anzubieten", ergänzte Lopez de Binaspre.

"Wir werden uns auch weiterhin auf die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden fokussieren, indem wir ihre Bedürfnisse vorhersehen und ihnen Lösungen bieten, mit denen sie im digitalen Ökosystem ihre Effizienz und Rentabilität steigern können. Darüber hinaus erarbeiten wir derzeit neue Unternehmensrichtlinien für die Wartung, Schulung und Beratung sowie neue Projektsteuerungsprozesse", zog der Geschäftsführer von Lantek Bilanz.

Firmenkontakt:
Firmenkontakt
Lantek Systemtechnik GmbH
Christoph Lenhard
Schöfferstraße 12
64295 Darmstadt
06151 397890
info@lantek.de
http://www.lanteksms.com


Firmenbeschreibung:
Über Lantek
Lantek ist ein multinationales Unternehmen, das die digitale Umstellung von Betrieben im industriellen Blech- und Metallsektor anführt. Lantek bietet eigene Software-Lösungen im Bereich Business Manufacturing Intelligence, das die Verknüpfung von Fabriken ermöglicht und sie so zu intelligenten Fabriken macht. Dafür entwickelt Lantek CAD/CAM/MES/ERP-Softwarelösungen für Hersteller von Blechteilen, Rohren und Profilen mit unterschiedlichen Schneid-(Laser, Plasma, Autogen, Wasserstrahl, Scheren) und Standverfahren.

Gegründet 1986 im Baskenland (Spanien), einem der wichtigsten europäischen Zentren für die Entwicklung von Werkzeugmaschinen, ermöglicht das Unternehmen die Integration von Blech- und Metallbearbeitungstechnologien mit modernster Software für das Produktionsmanagement. Lantek ist aktuell Marktführer in der Branche, dank seiner Innovationskompetenz und konsequenten Internationalisierungsstrategie. Mit mehr als 21.000 Kunden in über 100 Ländern und 20 eigenen Büros in 14 Ländern verfügt die Firma über ein umfangreiches Netz an Distributoren mit weltweiter Präsenz. Im Jahr 2018 entfielen 86 Prozent ihres Ertrages auf ihr Auslandsgeschäft.

Besuchen Sie unsere Webseite für weitere Informationen: www.lanteksms.com oder fordern Sie weitere Einzelheiten an unter: marketing@lanteksms.com

Pressekontakt:
Pressekontakt
rfw. kommunikation
Ina Biehl-v.Richthofen
Poststraße 9
64295 Darmstadt
06151 39900
info@lantek.de
http://www.rfw-kom.de

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Verantwortlich für den Inhalt der Pressemeldung ist der jeweilige Autor, welcher den Beitrag verfasst hat, oder verfassen hat lassen.
Marken, Logos und sonstigen Kennzeichen können geschützte Marken darstellen.